Presse

Werte- und Finanzbildung für Kinder – das Spielzeug

Spiel, Spaß, Spannung – für Kinder sind Spielwaren ein aufregendes Unterfangen. Von Würfeln und Murmeln bis zu abenteuerlichen Baukästen und Fahrzeugen ist alles möglich. Mit Spielzeug verbinden sich wunderbare Momente der Kindheit, von denen sich noch im Erwachsenenalter zehren lässt. Viele ausgewachsene Kinder haben immer noch einen speziellen Platz für ihr Stofftier – zumindest im Herzen.
Das internationale Fachmagazin der Spielwarenbranche „das Spielzeug“ berichtet in seiner neuesten Ausgabe über Projekt KinderCash und betont die Wichtigkeit der frühen Vermittlung von Werte- und Finanzkompetenzen an Kinder. Gerade im Zusammenhang mit Spielwaren sind diese Kompetenzen von entscheidender Bedeutung. Spielen und die passenden Utensilien stehen bei Kindern selbstverständlich hoch im Kurs. Und so sind Spielwaren auch während der Durchführung von Projekt KinderCash an Schulen ein gängiges Thema. Denn bei all der Auswahl und dem rasenden Tempo neuerscheinender Produkte müssen und können Kinder schon früh einiges lernen, beginnend damit, dass die verzückenden Spielzeuge nicht umsonst ihren Weg ins Kinderzimmer zuhause finden. Spielwaren kosten Geld und so lassen sich nicht alle Spielträume erfüllen oder brauchen etwas Zeit, Geduld und Disziplin, bis sie sich verwirklichen lassen. Gleichzeitig bedeutet einen eigenen Spiele-Park zu besitzen nicht, dass man mehr Spaß hat oder eine höhere Wertschätzung für die Dinge hat. Am Beispiel von Spielwaren lässt sich veranschaulichen, dass ein guter Umgang mit Geld, Konsum und Werbung wichtig ist und darüber hinaus, dass sich verantwortungsbewusstes und vorausschauendes Handeln nicht nur auszahlt, sondern auch die unbeschwerte Freude am Spielzeug erhält.

Read more

Diät fürs Sparschwein – Eltern family

März 2015 – „Es ist wichtig, dass schon Grundschulkinder spüren: Ich kann aufrecht bleiben, auch wenn ich kein Geld habe, wenn ich mal nicht mit den anderen mithalten kann in puncto Klamotten oder Smartphone.“ so Diana Bartl vom Projekt KinderCash. Der Artikel „Diät fürs Sparschwein“ in der Zeitschrift Eltern family beschäftigt sich mit der Frage, warum es sich trotz anhaltend niedriger Zinsen lohnt, seinen Kindern das Konzept des Sparens zu vermitteln. Autorin Maike Petersen stellt darin auch das unser Projekt KinderCash vor (ehemals Projekt Schulschwein) vor.

elternfamily315-makiert-4

Read more

Wie geht das eigentlich mit dem Geld? – familie & co.

Oktober 2014 – Der richtige Umgang mit Geld will gelernt sein wie lesen oder schreiben. Und damit sollte bereits in der Grundschule angefangen werden, wenn die Kinder regelmäßig Taschengeld erhalten. Das ist der Tenor des Artikels „Wie geht das eigentlich mit dem Geld?“ von Rolf von der Reith in familie&co, ebenso wie der des Projekts KinderCash (ehemals Projekt Schulschwein), das der Autor vorstellt. Dazu hat er mit Projektleiterin Diana Bartl gesprochen.

fc1014_10erz-markiert-2

Read more

Ein blaues Schwein macht Schule – Neue Presse Passau

Oktober 2014 – Die Schülerinnen und Schüler der Hans-Beyerlein-Förderschule in Passau haben sich für die Auftaktveranstaltung zum Projekt KinderCash einiges einfallen lassen: Es gab Lieder, Spiele und Gedichte. Schließlich hatten die Kinder hohen Besuch: Oberbürgermeister Jürgen Dupper war gekommen, und natürlich auch Dieter Gumbert, der für die Schule die Patenschaft übernommen hat, sowie Diana Bartl vom Projektteam. Nach der St. Nikola-Grundschule ist die Hans-Beyerlein-Schule nun die zweite Passauer Schule, die beim Projekt KinderCash dabei ist. Die Presse war beim Auftakt ebenfalls da und berichtete in der Passauer Neue Presse.pnp-a-181014-schulschwein

Read more

Klimper, Klimper, Klimper, Klimper – Dein Spiegel

Juni 2014 – Wie die speziellen Sparschweine des Projekts KinderCash einen sinnvollen Beitrag zur Finanz-erziehung von Kindern leisten, erläutert ein Artikel in Dein Spiegel. „Dieses System soll dafür sorgen, dass Kinder nicht alles auf einmal ausgeben und ihr Geld sinnvoll einteilen“, heißt es dort.

deinspiegel2014

Read more

Wirtschaftsmagazin „Made in Germany“ – Deutsche Welle

Made_in_germany_DWMärz 2014 – Das Fernsehen war an der Grundschule am Kirchplatz in Ismaning zu Gast, um im Wirtschaftsmagazin „Made in Germany“ über das Projekt KinderCash zu berichten. Die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse verrieten der Deutschen Welle, welche Pläne sie mit Hilfe des Sparschweins gemacht haben. Der 9-jährige Melik etwa verfolgt einen langfristigen Plan: „Ich spare, und wenn ich 18 Jahre alt bin, könnte ich mir ein Haus und ein Auto kaufen, und wenn ich noch etwas übrig habe, tu ich es auf mein Konto.“

Read more

Wie viel Taschengeld ist richtig? – Kinderstube

Januar 2014 – Taschengeld ist das Thema des Artikels von Jana Olsen und auch ein wichtiger Aspekt des Projekts KinderCash. Kinder sollten eigenes Geld zur Verfügung haben, um den Umgang damit zu lernen. Dazu gehört, sich einen Betrag einzuteilen, Wünsche zu definieren, zu erkennen, das Geld nicht unbegrenzt verfügbar ist, aber auch, Fehler zu machen. Die Autorin sprach mit uns über Sinn und Unsinn des Taschengelds und über das Projekt.

kinderstube2014

Read more

Ein blaues Schwein macht Schule – Die Welt

Oktober 2013 – Wie wichtig es ist, dass Kinder schon in der Grundschule lernen, mit Geld umzugehen, beschreibt Sabine Schmitt in ihrem Artikel und stellt das Projekt KinderCash ausführ- lich vor. „(D)ie Schüler der Münchener Grundschule am Amphionpark behalten den Überblick über ihre Budgets. Ständige Ausgaben, größere Wünsche, langfristige Ziele, gute Taten – alles wird genau eingeteilt und nachgeprüft. Eine große Hilfe ist ihnen dabei ein kleines Schwein aus Plastik.“

die-welt

Read more

Macht Taschengeld Kinder zu Materialisten? – taz

August 2013 – Nein, sind sich die Gastautoren, denen die taz diese Frage gestellt hatte, einig. Eine von ihnen ist Diana Bartl vom Projekt KinderCash.

taz

Read more

Schulschwein als Finanzberater – Süddeutsche Zeitung

Juli 2013 – Die Süddeutsche Zeitung berichtete ausführlich über unser Projekt. Autorin Sabine Wejsada schreibt: „Das Sparschwein und die dazu gehörigen Unterrichtsmaterialien sollen im Unterricht den Sechs- bis 13-Jährigen nachhaltig die Grundpfeiler für einen klugen Umgang mit Geld vermitteln. Kindern soll beigebracht werden, dass es sich lohnt, zuerst einmal innezuhalten, zu überlegen und zu planen, bevor sie Geld ausgeben. Im besten Fall lernen sie, eigene Ziele zu definieren, und denken darüber nach, was für sie wichtig ist und wie sie die selbst gesetzten Ziele erreichen können.“

sueddeutsche-schulschwein

Read more